Dieselgate

Die Anzahl der Verfahren gegen die Volkswagen AG auf Schadensersatz wegen Sittenwidrige Schädigung durch Aufspielen einer Manipulationssoftware in die Motorsteuerung des EA189-Motors erreichen mittlerweile einen sechsstelligen Bereich. Außer ein paar wenigen bekannten Gerichten ist die Durchsetzung der Rückabwicklung von betroffenen Fahrzeugen für erfahrene Rechtsanwälte flächtendeckend in ganz Deutschland relativ komplikationslos möglich.

Vor Gericht und bei Vergleichsverhandlungen wird fast immer nur die Höhe der Rückzahlung diskutiert. Betroffene Fahrzeugbesitzer kommen immer mehr in den Genuß nur wenig oder gar keinen Abzug von gezogenen Nutzungen erdulden zu müssen.

In einem technisch anders gelagerten Dieselskandal sind nahezu alle V6- und V8-Modelle von Porsche, Audi und VW betroffen sowie Autos der Hersteller Mercedes und Opel, die mit einem SCR-Katalysator in der Schadstoffklasse 6 verkauft wurden. Hier liegen offizielle Rückrufaktionen des Kraftfahrtbundesamtes vor.

Zudem werden im Moment sämtliche T6-Busse von VW zurückgerufen. In deren Motor ist ebenfalls eine Manipulationssoftware eingebaut, die nach aktuellen Erkenntnissen eine Manipulations-Software eingebaut, die ein Thermofenster beinhaltet. Die Jurelus berät und vertritt bereits etliche betroffen Fahrzeugbesitzer.

Wir stehen unseren Mandanten für eine kostenlose Ersteinschätzung zur Verfügung und prüfen gern die mögliche Deckungszusage Ihrer Rechtsschutzversicherung.